Vita

Ich arbeite seit mehreren Jahren und mit stetiger Begeisterung als Moderator & Facilitator. Zu meinen Auftraggebern gehören Institutionen wie die Bundeszentrale für Politische Bildung, Engagement Global und Stiftungen als auch NGOs und Wirtschaftsunternehmen. Ich bin Moderator der Reihe „Megatrends im Dialog“ bei ARD Alpha, einer neuen Sendung die sich mit Fragestellungen wie Digitalisierung, Klimawandel und Arbeit 4.0 in der Industriegesellschaft auseinandersetzt. Mehrfach habe ich das Thema Populismus und Zukunft liberaler Politik bearbeitet. Den German Canadian Concourse, eine transatlantische Tagungsserie zu wirtschaftlichen Trends wie Startup Szene, E-Health, Unmanned Aircraft oder Big Data, moderiere ich seit 2014. Neben meiner Moderationstätigkeit bin ich auch beratend tätig. Ehrenamtlich setze ich mich für die Themen Diversity und LSBTI ein.

 

Ich bin ein international ausgebildeter Politikwissenschaftler sowie zertifizierter Stiftungsmanager (DSA). Über 12 Jahre arbeitete ich in verschiedenen leitenden Funktionen für Stiftungen. In meinen Projekten habe ich Themen wie Bildung für benachteiligte Jugendliche, Migration und Integration, Kommunalpolitik, Internationalen Beziehungen und Zivilgesellschaft koordiniert. Neben zahlreichen Vorträgen verfasste ich auch Fachartikel zu kommunaler Integrationspolitik, Community Organizing, Transatlantischen Beziehungen und Stiftungswesen. Durch diese Zeit bin ich mit der deutschen und internationalen Stiftungs- und Think Tank Szene bestens vernetzt.

 

Als Geschäftsleiter der Kreuzberger Kinderstiftung habe ich mehrere Projekte im Bildungsbereich geleitet. Neben einem internationalen Stipendium für Mittelschüler habe ich ein Projekt zum Zweiten Bildungsweg aufgebaut. Jugendlichen und jungen Menschen mit Migrationshintergrund zu Bildungsgerechtigkeit zu verhelfen stand dabei im Vordergrund. 2014 nutzte ich ein Sabbatical, um Zukunftsthemen der Zivilgesellschaft wissenschaftlich und international zu bearbeiten. Hervorzuheben ist dabei eine Hospitation bei der Joseph Rowntree Foundation in Großbritannien, wo ich mich den Themen Armutsbekämpfung und Diversity / LSBTI widmete.

 

Bis Ende 2013 war ich als Programm Leiter im Bereich Gesellschaft für die Körber-Stiftung tätig, mit einem Schwerpunkt auf Zivilgesellschaft und Beteiligung. Ich war speziell für die Themen Advocacy, Führungskräfte Entwicklung für NGOs, Integration, zivilgesellschaftlicher internationaler Dialog sowie Public Affairs zuständig. Aus dieser Zeit resultieren bis heute viele Kontakte in der NGO und Social Entrepreneur Szene. 2007 / 2008 arbeitete ich im Berliner Büro des German Marshall Fund of the United States (GMF) als Program Associate. Zusammen mit Constanze Stelzenmüller koordinierte ich die  Regierungs- und Parlamentsbeziehungen des GMF, war eingebunden in die Durchführung internationaler Großkonferenzen und Veranstaltungen des GMF. Bei der Bertelsmann Stiftung leitete ich 2004 / 2005  den Bundeswettbewerb "Erfolgreiche Integration ist kein Zufall", eine Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern. Daneben bearbeitete ich die Themen Migration, kommunales strategisches Management und Demografischer Wandel.

 

Mein Studium der Politikwissenschaft, Recht und Geschichte führte mich an die Universitäten München, Grenoble, Bonn und Bath. Ich bin Alumni des British German Forum – Wilton Park und Responsible Leader der BMW Foundation Herbert-Quandt.

 

Als Kind der Berge brauche ich regelmäßig den Ausgleich beim Wandern, Ski oder Mountainbike fahren in den Alpen. Mein Leben findet vor allem in Berlin und München statt - und wo immer ich mich gerade aufhalte.

Contact:

Alexander Thamm

m: +49 179 50 573 05

e:  mail@alexander-thamm.de